Entdecke Halle! In Deiner Sprache

Als Sprachlotsen im Stadtmuseum Halle
VERGANGENHEIT ERKLÄREN. GEGENWART VERSTEHEN.
Wenn Menschen aus unterschiedlichen Kulturen in einem Museum zusammentreffen, begeben sie sich auf eine spannende Reise. Exponate erzählen von der Geschichte der Stadt und ihrer Menschen und werden zu Bindegliedern zwischen der alten vertrauten Heimat und dem neuen Lebensort. Das Ziel unseres Projekts „Museumssprachlotsen“ ist es,
über das Verstehen der Stadtgeschichte das Verständnis füreinander zu befördern. Migranten stellen sich der Herausforderung, als Sprachlotsen ihren Landsleuten Führungen in ihrer Muttersprache durch die Dauerausstellung zur
Stadtgeschichte anzubieten.

Über Geschichte(n)
GEGENWART VERSTEHEN.
Menschen mit Migrationshintergrund haben so die Möglichkeit in ihrer Muttersprache an einer Führung durch die stadtgeschichtliche Dauerausstellung „Entdecke Halle!“ teilzunehmen, um so ihre neue Heimat kennenzulernen. Menschen, die ihre eigenen Fremdsprachenkenntnisse auffrischen oder vertiefen wollen, können an einer Führung durch die Dauerausstellung auf verschiedenen Sprachen teilnehmen. Dies eignet sich vor allem auch für Schulklassen und Sprachkurse. Ziel des Projekts ist es, dass die „Neu Hallenser“ miteinander ins Gespräch kommen können und sich über ihre alte, aber auch über ihre neue Heimat austauschen.

Momentan bieten wir Führungen auf Arabisch, Russisch und Spanisch an.