Finissage am 16. Juni 2019 zur Sonderausstellung zur Moderne

Unsere Sonderausstellung „Kleinwohnung, Modehaus, Kraftzentale – Neues Bauen und neues Leben im Halle der 20er Jahre“ neigt sich dem Ende und ist letztmalig am Sonntag, dem 16. Juni 2019 geöffnet.

Wir laden zur Finissage am 16. Juni von 11 bis 17 Uhr!

Highlights sind die Führungen „Halle und die Moderne per Tram und Fuß“, die Vorführung eines historischen Grammophons, Rückblick und Bilanz zur Ausstellung sowie ein Ausblick auf weitere Aktivitäten zur Moderne in Halle (Saale) im Jahr 2019. Der Eintritt ist frei.

Programm

11 und 16:30 Uhr (je 120min)
Halle und die Moderne per Tram und Fuß
Die Sonderausstellung des Stadtmuseums „Kleinwohnung, Modehaus, Kraftzentrale – Halle in den 20er Jahren“ ist Ausgangs- und Endpunkt von zwei Exkursionen in die Stadt, auf denen die Teilnehmer zu außergewöhnlichen Bauten der 1920er Jahre begleitet werden. 11:00 Uhr geht es in den Süden, 16:30 Uhr in den Norden der Stadt.

13:00 Uhr
Eröffnung der Finissage und Dank*, Frau Jane Unger, Direktorin

13:15 Uhr
Kurzführung, Co-Kurator Tom Binner

13:45 Uhr
Tanzen zum Grammophon, ermöglicht durch Herrn Bernhard Tippelt

14:00 Uhr
Wie weiter mit der Moderne in Halle? Symbolische Übergabe der Themensäule „Kraftzentrale“*
Norbert Böhnke, Stadtmuseum und Bärbel Uhlenhaut, Stadtwerke Halle GmbH

14:15 Uhr
Kurzführung, Co-Kurator Felix Zilm

14:45 Uhr
Aperçus zur Finissage*, Frau Ute Fahrig, Kuratorin der Ausstellung

15:30 Uhr
Malzkaffee und Kuchen*

16:00 Uhr
Ausblick auf Epper & Co. – Sonderausstellungen 2019 im Stadtmuseum*, Frau Jane Unger, Direktorin

Die mit Sternchen gekennzeichneten Programmpunkte finden im Foyer statt. Teilnahme an der Finissage ist frei. Teilnehmer der Exkursionen zahlen nur das HAVAG-Tagesticket (5,60€) selbst.