Wer hatte die Salonkultur voll im Griff?

Die Damenwelt

Die neue Kultur des literarischen Salons als privat organisierter Treffpunkt für Musik, Literatur und Philosophie wurde meist von wohlhabenden und gebildeten Frauen geprägt. Damit wurden die Salons zu einem geselligen Ort der bürgerlichen Gleichberechtigung. Der Griff eines Damenspazierstocks steht für die Mode und die aufstrebende Kultur dieser Zeit um 1750.

Griff eines Damenspazierstocks. Porzellan, polychrome Aufglasurmalerei, z.T. vergoldet, um 1750