Barrierefreiheit

INKLUSION LIEGT UNS AM HERZEN

Das Stadtmuseum Halle bietet mit seiner weitgehend barrierefreien Ausgestaltung der stadtgeschichtlichen Dauerausstellung „Entdecke Halle!“ Familien, Senioren und Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit, eigenständig die Stadtgeschichte Halles zu erkunden.

So sind in das Ausstellungskonzept dreidimensionale Objekte integriert, die Sehbehinderten und Blinden die Stadtgeschichte Halles haptisch näherbringen. Am Eingang der Dauerausstellung befindet sich darüber hinaus ein Plan, der durch Ertasten einen Überblick über die Ausstellungsgegebenheiten und Räumlichkeiten verschafft. Ein Audioguide führt zu 33 Punkten, darunter Geruchs- und Hörstationen, die durch eine taktile Leitlinie verbunden sind. Auch für Rollstuhlfahrer ist Barrierefreiheit durch die Unterfahrbarkeit von Vitrinen und die Platzierung von Objekten und Texten in angemessener Höhe gegeben. Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, dass Durchfahrbreite und Wenderadius für Rollstühle und Kinderwagen gegeben ist.

Höreingeschränkte Personen können dank einer mobilen Hörschleife Vorträgen und Führungen ohne Einschränkung folgen. Kinnbügel- und Taschenempfänger erhalten Sie beim Besucherservice.

Orientierungsplan für Sehbehinderte

Orientierungsplan für Sehbehinderte und Blinde

 

 

Hörstation

Hörstation