Das Stadtmuseum Halle – Drehscheibe für Stadtgeschichte

Das Stadtmuseum Halle befindet sich in der einstigen traditionsreichen „Professorenstraße“ in unmittelbarer Nähe zum Marktplatz. Unser Gebäudeensemble – mit dem Christian-Wolff-Haus und dem ehemaligen Sitz des Druck- und Verlagshauses Gebauer & Schwetschke – ist Ort für das gesellige Leben, Wissenschaft und Kommunikation.

Vom barocken Wohnhaus bis zur Industriekultur der Moderne:

Das Christian-Wolff-Haus ist ein kultureller Gedächtnisort der Frühaufklärung in Sachsen-Anhalt. Auch als einstiger Druckerei- und Verlagsstandort ist das Areal ein authentischer Schauplatz. Heute präsentiert das Stadtmuseum Halle hier auf lebendige Art und Weise große und kleine Stadtgeschichte(n).

Weitere Standorte des Stadtmuseums Halle sind der Rote Turm und die Hausmannstürme auf dem Marktplatz, der Leipziger Turm sowie die Oberburg Giebichenstein.

In unseren Ausstellungen präsentieren wir die hallesche Stadtgeschichte vom Mittelalter über die Epoche der Aufklärung bis zur Entstehung einer Industrie- und Chemiearbeiterstadt. Auch das heutige Halle präsentieren wir in seiner Geschichte als aufstrebende Kultur-, Wissenschafts- und Wirtschaftsstadt. Das Stadtmuseum versteht sich als Drehscheibe zu den anderen Museumsstandorten.

Entdecken Sie gemeinsam mit uns Halle an der Saale!