homestory

Geschichten und Geheimnisse aus dem eigenen Haus – unsere jüngste Dauerausstellung „homestory“ lässt Besucherinnen und Besucher im wahrsten Wortsinne in unsere Bücher schauen. Das Hausregister in Form einer überdimensionierten Buchreihe lädt zum ausgiebigen Stöbern ein und folgt durch künstlerische Arrangements assoziativen Wegen in die verschiedenen Zeitebenen des Hauses. Zahlreiche Objektverweise in die Dauerausstellungen bilden den idealen Ausgangspunkt für einen Besuch des Stadtmuseums.

Eindrucksvoll künden am Ort wieder aufgestellte Maschinen wie eine Heidelberger Tiegeldruckpresse aus dem Jahre 1930 von der einstigen Nutzung der heutigen Ausstellungsräume. Die Präsentation von Klischees, ihren Abdrucken, Gelegenheitsdrucken, Prachteinbänden und zahlreiche Bücher lassen die Vielfalt der einstigen Produktpalette erahnen. Ein fiktiver Dialog zu Geschichte und Perspektiven des Mediums Buch schließt den Blick in die Geschichte des Hauses ab. Trotz des Altersunterschieds der Protagonisten von rund 250 Jahren entwickelt sich ein kurzweiliges Gespräch – Schauen und hören Sie selbst.

Entdecken Sie Halle anhand ungewöhnlicher Exponate!