Geselligkeit

Dauerausstellung

Geselligkeit und die Freyheit zu philosophieren

Halle im Zeitalter der Aufklärung

Was ist Bewusstsein? Was ist das Gute? Und was das Böse? Der Philosoph und Mathematiker Christian Wolff (1769-1754) suchte nach Antworten.

1740 kam der Gelehrte nach Halle, bezog ein Jahr später das prächtige Wohnhaus in der Großen Märkerstraße und unterrichtete fortan an der Universität. Es ist seine triumphale Rückkehr in eine Stadt, aus der er 1723 bei Androhung der Todesstrafe fliehen musste. Aber worum ging es damals im „Hällischen Streit“? Was meinte Wolff mit dem „Licht der Vernunft“ und was haben seine Theorien heute mit uns zu tun?
Bühne frei für die Gedankenwelt des Frühaufklärers Wolff! Sie betreten ein barockes Papiertheater und treffen nicht nur auf die Philosophen, die ihn inspirierten. Auch sein jugendlicher Sohn Ferdinand spricht über die Erkenntnisse des Vaters. Nebenbei plaudert er über das Leben im Professorenhaus, in dem Familienleben und Vorlesungsbetrieb unter einem Dach stattfanden.

Geselliges Leben im Halle des 18. Jahrhunderts

Willkommen in der Welt der Lesegesellschaften, der privaten Salonkultur und der Freimaurerlogen! Über 250 Objekte erzählen davon. Auch Frauen mischen nun mit und veranstalten Lese- und Schreibkreise, so auch die Dichterin Louise Brachmann (1777-1822). Von ihr ist eine Handschrift ausgestellt.

Ein Highlight der Ausstellung ist der barocke Schreibtisch, der Christian Wolff zugeschrieben wird. Er steht in seinem reich ausgestatteten Empfangszimmer.
Bebilderte Tagebücher geben Auskunft über das hallesche Studentenleben und zeigen: Feiern und Trinken gehörten dazu! Von den rasanten Fahrten nach dem Feiern erzählt ein verzierter Pferdeschlitten.

Dienstag bis Sonntag:
10:00 → 17:00 Uhr

Erwachsene (inkl. Sonderausstellungen):
→ 5,00 €

Schüler, Studenten, Azubis, FSJ, ALG 1, Rentner, Bundesfreiwilligendienst, Schwerbehinderte (entsprechender Nachweis erforderlich):
→ 3,00 €

Kinder bis 14 Jahre, bei Begleitung eines Schwerbehinderten entsprechender Nachweis erforderlich, Inhaberinnen/Inhaber Halle-Pass-A:
freier Eintritt

 

Für Gruppen ab 10 Personen

Erwachsene
→ 3,50 €

ermäßigter Eintritt
2,00 €

 

Führungen

angemeldete Gruppen bis 15 Personen während der Öffnungszeiten zzgl. Eintritt
→ 30,00 €

ab 16 Personen erhöht sich die Gebühr pro Person um 2,00 € zzgl. Eintritt
2,00 €

  • Aufzug und Behinderten-WC vorhanden
  • leichte Klapphocker können im Kassenbereich ausgeliehen werden
  • Stellfläche für PKW/Kleinbus im Hof nutzbar, bitte anmelden unter 0345-2213030