Veranstaltungstipps

Buchtitel "April in Stein" mit einer Fotocollage historischer Fotos aus Gefängnissen

„April in Stein“ – Lesung mit Prof. Dr. Robert Streibel (Wien)
Person gießt Zinn in Gipsformen

-

Familiennachmittag auf der Burg - "Da war ich schon - Geschichte in Zinn gegossen"

Alle Veranstaltungen

In Kooperation mit der Gedenkstätte Roter Ochse

Buchtitel "April in Stein" mit einer Fotocollage historischer Fotos aus Gefängnissen

Anlässlich des Kriegsendes 1945 liest der Autor aus seinem Roman und nimmt uns mit nach Krems-Stein in Österreich, wo sich damals das größte Zuchthaus des Landes befand. Das Werk ist ein erschütternder Bericht über die Erlebnisse von Häftlingen, die kurz vor Kriegsende auf feindlichem Gebiet freigelassen und ihrem Schicksal überlassen worden sind. 

Eintritt frei

Eine Mitmach-Aktion für Kinder und ihre Erwachsenen

Person gießt Zinn in Gipsformen

An Orte, an besondere Begegnungen und schöne Erlebnisse möchten wir uns lange erinnern und etwas Bleibendes bei uns behalten. Diese Andenken kaufen wir oder wir machen Bilder mit unserem Handy. Wie war das im Mittelalter, wenn jemand eine Pilgerreise unternahm und eine Erinnerungsstück mitbringen wollte? Eine Möglichkeit war die Anfertigung eines individuellen Souvenirs aus Zinnguss. Eine Form herstellen, Zinn erhitzen, in die Form gießen und aushärten lassen – das kann man auch noch heute tun. So entsteht ein selbst gestaltetes Andenken an den Besuch der Burg Giebichenstein.

Eintritt: 4 € / 2,50 €  zuzüglich Materialkosten 5 € für alle, die etwas herstellen

Lesung und Gespräch mit Prof. Dr. Mathias Tullner

Buchtitel "Heimgekehrt bin ich aus fernen Weiten" mit Portraifoto von Siegfried Berger

In Tullners Biografie geht es um den Merseburger Landespolitiker und Schriftsteller Siegfried Berger (1891 bis 1946) – einem der wichtigsten Politiker seiner Zeit in Mitteldeutschland. Er gehört zu den Gründervätern Sachsen-Anhalts.

Das Buch erschien im Oktober 2023 beim Mitteldeutschen Verlag.