Entdecke Halle! Die Dauerausstellung zur Stadtgeschichte

… entdecken, erfahren, erforschen, Fragen stellen, sich faszinieren lassen, hören, tasten, riechen, lernen, nachdenken, schauen, staunen, stöbern, umherschweifen, sich gut unterhalten…

all dies bietet unsere Dauerausstellung „Entdecke Halle! Die Dauerausstellung zur Stadtgeschichte“

Was haben ein Paar Gummistiefel, ein Henkerbeil, ein Brikett, eine E-Gitarre, eine Reihe Spaten, ein Surfbrett oder eine Teigteilmaschine mit der Geschichte der Stadt Halle zu tun? Unsere stadtgeschichtliche Dauerausstellung präsentiert Stadtgeschichte anhand alltäglicher Objekte, hinter denen sich besondere hallesche Geschichten verbergen. Erfahren Sie, wie sich Halle als SIEDLUNG entwickelt hat. Staunen Sie darüber, welche Ideen und Erzeugnisse MADE IN HALLE sind. Erforschen Sie, was die Stadt mit der WELT verbindet.

Seien Sie neugierig auf Biografien ausgewählter Hallenserinnen und Hallensern, denn bewusst stellen wir die Menschen mit ihren Lebenswegen in den Mittelpunkt. Lernen Sie, dass die Wurzeln unseres heutigen städtischen Gemeinwesens in der spätmittelalterlichen STADT- UND KIRCHENGEMEINDE liegen. Machen Sie sich ein Bild von der POLITISCHEN GEMEINDE im 20. Jahrhundert. Vertiefen Sie sich in HALLESCHE LEBENSWEGE im 20. Jahrhundert. Erfahren Sie auch, was das KOMMEN UND GEHEN bestimmter Gruppen für die Stadtgesellschaft bedeutete. Betrachten Sie HALLE IM PORTRÄT und hören Sie die Geschichten der dargestellten Personen. Und erfreuen Sie sich an den WAHRZEICHEN VON HALLE.

Entdecken Sie Halle als selbstbewusste Stadt des Wissens, der Kultur und des Wirtschaftslebens. Begeben Sie sich auf eine Reise durch die Geschichte der Stadt Halle, die insbesondere für Hallenser eine Spurensuche sein wird und kann: Was erkennen Sie aus Ihrer eigenen Vergangenheit wieder? Was finden junge Hallenser aus dem Leben ihrer Eltern und Großeltern? Die Ausstellung bietet Gesprächsstoff für Groß und Klein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Die Ausstellung ist zu großen Teilen barrierefrei. Für blinde und sehbehinderte Besucherinnen und Besucher bieten wir einen Rundgang, der entlang einer taktilen Leitlinie zu zahlreichen Tastobjekten führt.  Hierzu ist an der Kasse ein Audioguide erhältlich.

Kuratorin: Susanne Feldmann
Gestaltung: STUDIO NEUE MUSEEN ,  Anja Mönnig , Sanna Schiffler, molekyl – Büro für Gestaltung

Die Ausstellung wurde gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt und die Wilhelm-Herbert-Marx-Stiftung Halle (Saale)

Entdecken Sie Halle anhand ungewöhnlicher Exponate!